Chronik

Eine Vorsitzenden-Chronik 

Im Jahr 1971 fanden sich Bürgerinnen und Bürger von Unterhausen, Holzelfingen und Honau zusammen, um im eigenen Ort eine Christlich-Demokratische Union zu gründen. 


Den Posten des Gründungsvorsitzen zu übernehmen, dazu erklärte sich der Landwirtschaftsexperte und spätere Pfarrer Hermann Werner bereit. 3 Jahre lang bekleidete dieser das Amt. 


Von 1974–1980 war der inzwischen verstorbene Gewerbeschullehrer Gottlob Tröster CDU-Vorsitzender. Ihm gelang es im Zuge der Gemeindereform, als die Gesamtgemeinde Lichtenstein entstand, die CDU-Bürgerliste zu gründen, welche seitdem als stärkste Fraktion im Lichtensteiner Gemeinderat fungiert. 


Jürgen Richter war der letzte Bürgermeister der ehemals selbstständigen Gemeinde Holzelfingen. 1980 wurde er zum CDU-Vorsitzenden gewählt, konnte dies aber nur bis zu seinem Wegzug (aus beruflichen Gründen) 1981 bleiben.


Nun folgte der Kundendienstmonteur Paul Stooß. CDU-Vorsitzender von 1981–1986. Besonders die Parteijugend, die Junge Union lag ihm am Herzen und erlebte Glanzzeiten.


 5. Vorsitzender wurde 1986 Dr. Martin Schmid. Beruflich im Landesverkehrsministerium beschäftigt war Schmid auch langjähriges Gemeinderatsmitglied in Lichtenstein.
Nach wie vor engagiert er sich auch überregional im Christlichen Arbeitskreis der CDU.  

Da sich zunächst kein Vorsitzender fand, wurde der Ortsverband für die Dauer etwa eines Jahres von Matthäus Felder und Harald Schneider gemeinsam kommissarisch geführt.  


 Sechs Jahre lang leitete Richard Tröster aus Holzelfingen die Geschicke der Lichtensteiner CDU. Eine Amtszeit, in welcher neben unzähligen Aktivitäten (Ausfahrten, Betriebsbesichtigungen, Familienfeiern usw.) ein steter Mitgliederzuwachs und letztendlich sogar die Neugründung der Jungen Union zu verzeichnen waren. 


Andreas Wanninger, Holzelfinger wie R. Tröster, lenkte die Geschicke der CDU in schwieriger und undankbarer Zeit zwischen 2008 und 2012 als erstmals eine Mehrheit von Grün und Rot die Macht im Land an sich ziehen konnte.


Bernd Richter , übernimmt den Vorsitzt von Andreas Wanninger.